Navigation
Kategorie:
News durchsuchen:

Deprecated: Function mysql_numrows() is deprecated in /www/htdocs/xtsvmarc/handball/site/news.php on line 437
Bericht vom 01.10.2017, geschrieben von Micky
Liga, 30.09.17-15:30 Uhr:   Damen I gegen ESV Freiburg II 13:17

Damen I unterliegen nach gutem Kampf der ESV II

Nach einer harten und langen Vorbereitung, mit einem Kader von insgesamt
19 Spielerinnen, stand am 29.09.2017 das erste Saisonspiel der Damen I
des TSV March in der Wentzingerhalle an.

Aufgrund der krankheitsbedingten Ausfälle von Yasmin Hederer, Sylvia Nippes
Kathi Birner, Fabienne di Giorgio, Melanie Oßwald und Isabell Zeiser standen dem
Rückraum vor Partie, lediglich 3 Etatmäßige Rückraumspielerinnen zur Verfügung.

Vor dem Anpfiff wurde sich vorgenommen über eine stabile und
konsequente Abwehrleistung sich die nötige Sicherheit zu holen.
Im Angriff sollte ein ruhiger Spielaufbau mit sauberen Stoßen den
Sieg sichern.

Zu Beginn der Partie ging dieser Plan vollstens auf. Die Abwehr harmonierte gut
und man konnte durch einen guten Angriff mit 0:2 in Führung gehen.
Im Laufe der ersten Halbzeit schlichen sich leider jedoch immer wieder technische
Fehler ein und so musste man, auch aufgrund unglücklicher Gegentore,
mit 7:6 in die Halbzeit gehen.

In der Halbzeit nahm man sich vor über eine starke Abwehr, gesteigerter
Konzentration und einer großen Portion Mut im Angriff in die Zweikämpfe zu gehen.

Zunächst ging dieser Plan auch bestens auf. Durch eine gute Abwehr konnte man
sich immer wieder den Ball erkämpfen oder die Gegner zu einem schlechten Wurf zwingen,
welcher dann durch die gute Torhüterin Tanja Deutschle entschärft wurde.
Leider konnte man nur wenige der Ballgewinne in einfache Tore umwandeln.
Mit andauernder Spielzeit machte sich der aufreibende Kräfteinsatz leider bemerkbar
und durch Unkonzentriertheiten folgten diverse technische Fehler die durch einfache
Gegentore bestraft werden.

Mit dem Abpfiff stand dann ein 17:13 für die Damen des ESV II auf der Anzeigetafel.

Mit etwas mehr Mut im Angriff, sowie mehr Konzentration im Torabschluss, wäre ein
Sieg durchaus drin gewesen.

Nun heisst es Mund abputzen, Krone richten und im nächsten Training weiter Gas geben.

Das nächste Spiel findet am 14.10.2017 in heimischer Halle gegen TV Bötzingen statt.


0 Kommentare - Details, Mitspieler / Torschützen lesen
News vom 22.09.2017, geschrieben von Agron

Beim TSV March sind die Herren nach intensiver Vorbereitung bereit für die neue Saison.

Seit Mitte Juni befinden sich die Herren des TSV March unter Trainer Tobias Ulrichs in der Vorbereitung auf die anstehende Saison. Im Schnitt wurde seitdem dreimal die Woche gemeinsam für die neue Saison geschwitzt. Abwechslungsreiche und kreative Einheiten wurden von der Mannschaft mit einer hohen Trainingsbeteiligung honoriert. „Ausflüge“ zum Indoor-Soccer, Badminton und Kickboxen sorgten für sportliche Abwechslung, während ein Run&Bike Event mit gemeinsamen Ausklang, so wie ein Teamevent mit Lasertag und grill&chill am Pool den Gemeinschaftssinn förderten.

Handball im Mittelpunkt

In insgesamt sieben Testspielen wurden neue taktische Elemente in Angriff und Abwehr unter Wettkampfbedingungen getestet. Mit fortlaufender Zeit der Vorbereitung waren auch hier deutliche Entwicklungsschritte erkennbar. Dementsprechend lautete das Urteil des Trainers: „Die Trainingsbeteiligung und der sportliche Verlauf der Vorbereitung stimmen mich zuversichtlich für die neue Saison“.

Ausblick auf die Saison

„Wir möchten den Fokus weiterhin auf die individuelle und mannschaftliche Entwicklung legen – sportlicher Ehrgeiz und Spaß sollen den mannschaftlichen Alltag bestimmen“ lässt sich Trainer Ulrichs keine Tabellenplatzierung als Saisonziel entlocken.
Unterstützung erhält er dabei vom kommenden Abteilungsleiter Agron Priesner: „Wir möchten strukturell die Voraussetzungen für erfolgreichen Handballsport in March legen – Erfolg ist aber viel mehr als eine Tabellenplatzierung“. Dementsprechend hat sich einiges im Umfeld der Mannschaft getan und die Mannschaft hinter der Mannschaft wächst stetig.

In Julia Sütterlin wird die Mannschaft ab der kommenden Saison von einer exzellenten Physiotherapeutin während der Trainingseinheiten und der Spiele begleitet. Das TSV-Urgestein Alexander Franke steht dem Team als Teammanager zur Verfügung und kämpft sich zudem nach einer langwierigen Verletzung gerade wieder zurück in die Mannschaft. Markus „Balu“ Scholz tauscht seinen Platz zwischen den Pfosten ein und wird fortan die Torhüter der Mannschaft als Torwarttrainer unterstützen und im Notfall mit seiner Erfahrung auch für die Mannschaft da sein. „Ich freue mich auch, dass Lars Winter erneut als Betreuer dabei ist und die Mannschaft und mich unterstützt. Mit dieser Unterstützung und den vielen helfenden Händen macht die Arbeit doppelt Spaß“ freut sich Tobias Ulrichs auf die kommende Saison.

Und so kommt auch der Fördervereinsvorsitzende und Tausendsassa des TSV March, Michael Fischer, zu einem positiven Fazit der Vorbereitung: „Motivation und Einstellung der Mannschaft und des Umfeldes stimmen und wir freuen uns alle, dass es nun endlich los geht!“

Saisonbeginn

Am Sonntag den 24.09 um 16.30 Uhr empfängt der TSV March den Aufsteiger SG Maulburg/Steinen II in der heimischen Sporthalle Buchheim zum Rundenauftakt.

0 Kommentare - Details
News vom 08.08.2017, geschrieben von Agron



TSV March präsentiert neues Vereinswappen

Heute sind wir stolz Euch unser neues TSV March Wappen präsentieren zu dürfen. Hochwertig umgesetzt und POWERED BY HUBER-CONCEPT.DE

TSV March bedeutet „Familie“

Daher sind wir froh, dass wir die Expertise von Dr. Michael Huber, Vater unserer Damenspielerin Anna Lucia Huber, für dieses Projekt gewinnen konnten. Wir sind rundum glücklich mit der professionellen Unterstützung und der Umsetzung des Wappens, das uns ab der kommenden Saison begleitet.
Für weitere Informationen zu HUBER-CONCEPT.DE klickt Euch rein:

www.huber-concept.de/


0 Kommentare - Details
News vom 04.07.2017, geschrieben von Agron

Tickets für das Spiel SG BBM Bietigheim - HC Motor Zaporozhye am Freitag, den 4.8.17 um 19 Uhr sind über Eventim unter folgendem Link bestellbar:

bit.ly/Bietigheim-Bestellung

Wir freuen uns auf Euer Kommen! Auf ein großes Handballfest im Bezirk Freiburg.


0 Kommentare - Details
News vom 20.06.2017, geschrieben von Agron

### TSV March - Handball Handballhighlight 4.8.17 ###

Die Rückkehr von Domenico Ebner

Voller Stolz und Vorfreude dürfen wir heute verkünden, dass Domenico Ebner und seine Mannschaft, die SG BBM Bietigheim, im August unsere Gäste in March sein werden.

Trainingslager in March

Die Herren der SG BBM Bietigheim, die diese Saison knapp den Aufstieg in die erste Liga verpassten, bereiten sich in March auf die kommende Saison vor.

Highlight zum Abschluss - Zweite Liga vs. Champions League

Freitag, 4.8, 19 Uhr - SG BBM Bietigheim - HC Motor Zaporozhye

Im Rahmen dieses Trainingslagers kommt es am Freitag, den 4.8 um 19 Uhr zum Aufeinandertreffen mit dem Dauer-Champions-League-Teilnehmer HC Motor Zaporozhye aus der Ukraine in der Sporthalle March.
Hochklassiger Handball in Südbaden - wir freuen uns!

Vorverkauf startet - Vorverkauf@tsv-march.de

Schnell sein lohnt sich. Ab sofort könnt Ihr euch Eure Karten für das Spiel per E-Mail an Vorverkauf@tsv-march.de sichern.

Facebook-Gewinnspiel

Unter allen Teilnehmern, die diesen Beitrag liken UND teilen verlosen wir 2*2 Tickets zum Spiel.
Info:
Sollten die Gewinner Karten im Vorverkauf geordert haben, so werden Euch die Ticketpreise erstattet. Ihr könnt also auf Nummer sicher gehen und trotzdem am Gewinnspiel teilnehmen.

Stay tuned

0 Kommentare - Details
News vom 20.03.2017, geschrieben von Meli

Am vergangenen Samstag fand in unserer Sporthalle in Buchheim ein Minispielfest zum Motto „Rund und bunt um die Welt“ statt. Mit acht Mini-Mini-Teams starteten wir um 9.00 Uhr mit dem ersten Aufwärmen. Zum Teil noch zögerlich, zum Teil schon sehr mutig bewiesen sich unsere Kleinsten auf dem Spielfeld und belohnten sich anschließend mit dem Austoben an unseren diversen Spielstationen. Um 11.00 Uhr durften sich dann die größeren Minis warm machen, um dann ihr Können auf den Spielfeldern zu zeigen. Insgesamt 23 Mannschaften machte das Turnier perfekt. Zusammen mit den Trainern, Eltern und weiteren Fans, erlebten ca. 180 Kinder einen rundum super erfolgreichen Tag. Wer sich in der Pause nicht am leckeren Kuchenbuffet oder den herzhaften Verpflegungen bediente, konnte sich entweder schminken lassen oder auf der Tribüne die Spielbegegnungen verfolgen. Am Ende bekam jedes Kind eine Urkunde, eine Medaille und ein kleines Überraschungsgeschenk. Es hat uns sehr gefreut, dass so viele gegnerische Mannschaften zusammen mit den vielen Besuchern gekommen sind. Besonderer Dank geht sowohl an unsere vielen fleißigen Helfer, ohne die so ein Tag nicht möglich wäre, als auch an die sehr großzügigen Sponsoren, die uns mit Sach- und Geldspenden unterstützt haben. Ein großes Dankeschön geht hier an die Firma più caffè in Hugstetten, sowie an die Schwarzwaldmilch in Freiburg.

0 Kommentare - Details
News vom 06.03.2017, geschrieben von Meli

Am Samstag, den 18. März 2017 findet wieder mal ein Minispielfest beim TSV March statt. Zum Motto „Rund und bunt um die Welt“ werden die Kleinen ganz groß im Mittelpunkt stehen dürfen.
Los geht es um 9.00 Uhr für alle Mini-Minis und im Anschluss geht es weiter mit den älteren Minis ab 6 Jahren. Zu diesem Turnier möchten wir bereits jetzt herzlich einladen. Es wird wie immer ausreichend für Spiel und Spaß, sowie für Bewirtung und das leibliche Wohl gesorgt sein. Wir freuen uns drauf!


0 Kommentare - Details

Deprecated: Function mysql_numrows() is deprecated in /www/htdocs/xtsvmarc/handball/site/news.php on line 437
Bericht vom 13.12.2016, geschrieben von Meli
Liga, 11.12.16-16:30 Uhr:   Damen I gegen TV Brombach III 24:23

„Sieg!“ - Das wohl schönste Wort für die TSV-Damen am Wochenende. Seit Saisonbeginn und nach sieben - fast ausschließlich hohen - Niederlagen in sieben Spielen, holten wir uns im vorletzten Hinrundenspiel unseren ersten Sieg gegen den TV Brombach III.

Viele Verletzungen und Ausfälle sorgen seit Beginn der Runde, aber vor allem momentan, für einen dezimierten Kader in unserem Damenteam, so dass man auch am Sonntag mit einer dünnen und angeschlagenen Besetzung antreten musste. Große Freude bescherte uns allerdings Vroni Hummel, die uns als „alter Hase“ nach jahrelang zurückliegender Handballkarriere, spontan unterstützte.

Von Beginn an ehrgeizig und enorm siegeswillig starteten wir in die Partie. Doch es handelte sich um das Duell „Letzter gegen Vorletzter“, weshalb auch unsere Gegnerinnen keineswegs bereit waren Punkte zu verschenken. So ging es Schlag auf Schlag und beide Teams erkämpften sich fast durchgehend den Ausgleich und versuchten vergeblich eine deutliche Führung auszubauen. 3:3, 3:5, 6:5, 8:8, 11:11.

Zur Halbzeit durften wir mit einer Führung von 13:11 Toren in die Kabine gehen. In der Pause waren sich alle einig, dieser Spielstand sollte sich nicht mehr drehen. Mit dieser Einstellung und starkem Zusammenhalt starteten wir optimistisch in die zweite Hälfte.

Das Spiel verlief ähnlich weiter und man sah anhand zahlreicher Siebenmeter (insgesamt 26 an der Zahl!!) ein sehr aggressives und körperbewusstes Auftreten beider Mannschaften. Im Vergleich zu den letzten Wochen konnten wir aber, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff eine bessere Leistung zeigen und mit dem richtigen Biss, hinten einige Tore verhindern und vorne Würfe sicherer verwandeln . Auch unser Tor wurde von Melle streng verteidigt.

Der meist ausgeglichene Punktestand zog sich auch in der zweiten Halbzeit wie ein roter Faden durch das aufgeheizte Spiel. 14:12, 17:14, 17:17, 20:20, 22:23. Ein Siebenmeter, 30 Sekunden vor Abpfiff, verwandelte Pia in den Siegespunkt - 24:23. Doch bis zur letzten Sekunde blieb es noch spannend, als die Brombacherinnen einen letzten direkten Freiwurf nach Spielabpfiff ausführen durften, diesen aber schlussendlich nicht verwandelten.

Verdient hätten den Sieg beide Teams. Doch der enorme Kämpferwille, den wir dieses Mal zeigten und den Zusammenhalt, nicht als Verlierer vom Platz gehen zu wollen, das machte uns dieses Mal zum Sieger der Herzen. Daran sollten wir nun anknüpfen und für unser letztes Hinrundenspiel gegen den TV Frbg. St Georgen eine große Portion des Ehrgeizes mitnehmen.



0 Kommentare - Details, Mitspieler / Torschützen lesen

Deprecated: Function mysql_numrows() is deprecated in /www/htdocs/xtsvmarc/handball/site/news.php on line 437
Bericht vom 06.12.2016, geschrieben von topsen
Liga, 04.12.16-17:30 Uhr:   Herren I gegen TV Bötzingen   32:32

Leider bleibt uns das Verletzungs- und allgemeine Ausfallspech treu und so konnten wir auch gegen Bötzingen nur „ohne Fünf“ (Helge, Mick, Finn, Alex und Balu) antreten. Kein Grund jedoch zum hadern – mit Dennis, Helmut und Daniel hatten wir adäquaten „Ersatz“ aus dem erweiterten Kader bzw. der zweiten Mannschaft dabei.

Leider fanden wir anfangs schwer ins Spiel, während die Hausherren von Anfang an präsent waren. Schnell lagen wir mit 6-2 hinten. Schon noch 8 Minuten war also unsere Auszeit fällig um uns auf unseren Plan zurückzubesinnen. Neu justiert lief es dann schon besser auf dem Feld, Resultat war ein 3-8 Lauf für uns, der in unserer ersten Führung mündete (9-10).

Eine Disqualifikation gegen uns brachte dann leider etwas Unruhe rein – wir verloren unseren Faden abermals und fanden ihn bis zur Halbzeit leider nicht wieder. Resultat war ein 3-Tore-Rückstand zur Halbzeit (18-15).
In der Kabine die gleiche Ansage wie schon in der Auszeit. In der Abwehr den Fokus klar auf die Hauptakteure der Gastgeber (Luca, Frank und Abdu) legen und diesen dreien den Abschluss so schwer wie möglich zu machen. Dies klappte zwar in Hälfte zwei nicht auf allen Positionen immer, aber doch wesentlich besser als zuvor. Stück für Stück holten wir erst auf und erspielten uns gegen Ende eine Zwei-Tore Führung. Diese hätten wir fünf Minuten vor Ende bei Überzahl nicht so leicht herschenken dürfen. Vorne überhastete Abschlüsse und leichtfertige Ballverluste und hinten wieder unerklärliche Lücken die zu leichten Toren einluden ermöglichten es Bötzingen, im Spiel zu bleiben.

Am Ende kam es dann wie es kommen musste. Vier Sekunden vor Ende konnten die Gastgeber ausgleichen, die Zeit reichte danach nicht mehr für eine Antwort unsererseits und so müssen wir mit der Punkteteilung leben, auch wenn am Ende ein Sieg wirklich machbar gewesen wäre.

Nun gilt es, die Spannung noch zwei Wochen hoch zu halten, warten doch in Emmendingen und Todtnau noch zwei schwierige Auswärtsaufgaben vor der Winterpause auf uns.

0 Kommentare - Details, Mitspieler / Torschützen lesen

Deprecated: Function mysql_numrows() is deprecated in /www/htdocs/xtsvmarc/handball/site/news.php on line 437
Bericht vom 01.12.2016, geschrieben von topsen
Liga, 27.11.16-13:45 Uhr:   Herren I gegen TuS Oberhausen II 35:26

Wieder mussten wir auf einige Spieler verzichten. Markus Scholz und Alexander Franke fehlten verletzt und Helge Röske war beruflich verhindert. Dafür kehrte Kapitän Micky Gräbling zum Team zurück und so gegen wir selbstbewusst ins Spiel. Nach dem etwas unglücklichen Unentschieden in Teningen merkte man den Spielern an, dass sie sich für dieses Spiel viel vorgenommen haben.

Zwar waren wir Anfangs im Angriff noch nicht so ganz bei der Sache – die Abwehr funktionierte aber von Anfang an und auch Matze erwischte einen guten Tag im Tor. Nach 15 Minuten stand es 8:6 für uns, ehe wir auch im Angriff immer besser ins Spiel fanden und hinten noch weniger zuließen - Resultat war der Halbzeitstand von 18:10.

Für die zweite Hälfte nahmen wir uns vor, endlich mal eine konstant gute Leistung über 60 Minuten aufrecht zu erhalten. Dies gelang uns weitestgehend, auch in Hälfte zwei waren wir das dominante Team auf dem Platz. Kürzere Schwächephasen (z.B. sechs Gegentore in den letzten fünf Minuten) verhinderten einen deutlicheren Sieg, zwischenzeitlich waren wir auch mit elf Toren in Führung und hatten zahlreiche Chancen uns noch weiter abzusetzen.

Besonders erfreulich an diesem Tag war die gute Abwehrleistung bis zur 55. Minute. Außerdem konnten viele Spieler ihre ansteigende Trainingsform auch ins Spiel transportieren und trugen so wesentlich zu diesem Ergebnis bei.

0 Kommentare - Details, Mitspieler / Torschützen lesen
Copyright© 2002-2011 TSV March — Empfohlener Browser: Firefox — Empf. Mindestauflösung: 1024x768 — Valid HTML 4.01 Strict